In Geld gar nicht messbar. Über den Wert von Zivilcourage.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 19. Februar 2020 (03:27)

In einem Modegeschäft in der Rosenarcade standen Jeans in Flammen — vermutlich Brandstiftung. Weitere Mutmaßung: Ein sehr, sehr dummer Streich, der sehr, sehr böse enden hätte können. Dass am Ende des vorhergehenden Satzes die Möglichkeitsform steht, ist dem beherzten Einschreiten zweier Männer und dem raschen Einsatz der Stadtfeuerwehr Tulln zu verdanken.

Manch einer ist in dieser Situation im Schock überfordert. Andere überlegen vielleicht, was man eventuell tun könnte. Währenddessen griffen Martin Motylewicz, ein ganz normaler Kunde im Einkaufszentrum, und Tullns Feuerwehrkommandant Alfred Eisler, der zufällig in der Nähe war, zu Handfeuerlöschern und schritten zur Tat.

Diese Zivilcourage und die ständige Einsatzbereitschaft unserer Freiwilligen Feuerwehren sind echte Werte. Werte, die unabhängig vom Schaden, der entstand oder entstehen hätte können, nicht in Geld messbar sind. Sie sind für unsere Gesellschaft ganz einfach unbezahlbar.