Der Titel scheint schon verloren. Über Muckendorf/Zeielmauer USC

Von Bernhard Faustenhammer. Erstellt am 15. September 2021 (01:34)

Mit sehr großen Ambitionen war Muckendorf/Zeiselmauer USC in die Meisterschaft gestartet. Trainer Rudi Ginsthofer hatte sich das Ziel selbst hochgesteckt: „Da führt kein Weg dran vorbei, heuer wollen wir Meister werden.“ Infrastrukturell hat sich beim USC einiges getan. Eine tolle Tribüne ist im Entstehen, mit dazugehöriger Kantine.

Alles schien für einen Aufstieg in die nächste Klasse „gerichtet“. Doch nun ist nach nur fünf Runden der Zug fast abgefahren. Begonnen hatte die Misere mit der Verletzung des besten Innenverteidigers der Liga, David Kavka. Der Kreuzbandriss des Legionärs war schon vor Beginn eine grobe Schwächung. Schon in der zweiten Partie waren die Schwächen in der Hintermannschaft dadurch sichtbar. Als dann auch noch Zdenek Kucera gerade gegen Enzersfeld ausfiel, war der Schaden schon riesengroß. Doch fünf Punkte wären eventuell noch aufzuholen gewesen.

Die Niederlage in Hausleiten hat aber fatale Auswirkungen: Acht Punkte in dieser Liga ist fast uneinholbar. Die Mannschaft muss dennoch Reaktion zeigen. Am besten im nächsten Spiel!