Fliegerhorst Langenlebarn pflegt Internationalismus. Brandschutzkräfte der Deutschen Bundeswehr arbeiten mit der FlFlATS zusammen.

Von Doris Firmkranz. Erstellt am 15. September 2020 (17:13)

Stabsfeldwebel Robert Cederholm, in seiner Funktion als „Bataillon Sergeant Major“ des 61. Flugabwehrbataillons, war am 10. September in der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule zu Gast.

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer vom König von Schweden gestifteten Auslandsfortbildung.

Cederholm hatte die freie Wahl gehabt und sich schlussendlich für Österreich entschieden.

Hier wiesen ihn der Kommandant der FlFlATS Reinhard Kraft und der Leiter des Institutes Fliegerabwehr in die österreichischen Gegebenheiten der Luftabwehr ein.

Die Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule kooperiert mit vielen ausländischen Dienststellen im Bereich der Ausbildung.

Eine davon ist der Luftfahrzeugrettungsdienst & die ABC-Abwehr, landläufig als Flughafenfeuerwehr bekannt.

Vom 7. bis 11. September führten 17 Soldatinnen und Soldaten der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule und Kameraden der Luftwaffe der Deutschen Bundeswehr eine Realbrandausbildung am Truppenübungsplatz Allentsteig durch.