Lange Nacht im Kabarett. Auf der Kleinkunstbühne verstanden sich die vier Komödianten der Langen Nacht gut. Nach der Langen Nacht kommen BlöZinger mit „ERiCH“ nach Zwentendorf.

Von Maria Knöpfl. Erstellt am 01. Oktober 2014 (00:04)
NOEN, Maria Knöpfl
Die Kabarettisten der Langen Nacht hatten in der Garderobe ihren Spaß (v.l.) Kulturreferent Manfred Bichler, Otto Jaus, Paul Pizzera, Clemens Maria Schreiner, Hons Petutschnig und Bürgermeister Hermann Kühtreiber. Knöpfl

Mit der Langen Nacht des Kabaretts und unter dem Motto „Wir spielen, so lange die Leute wollen“ begann Kulturreferent Manfred Bichler sein Herbstprogramm. Auf der Kleinkunstbühne spielten Otto Jaus, Paul Pizzera, Clemens Maria Schreiner und der Bauer Hons Petutschnig ihr Können aus.

Fast ein halbes Jahr probten die vier Kabarettisten neben ihren Soloauftritten für das Programm der Langen Nacht. Dabei verbrachten sie eine Woche am Bauernhof vom Petutschnig Hons oder schnell zwischendurch auf einer Autobahnraststelle. Alle vier sind überzeugt, dass sie dabei zwischenmenschlich viel gelernt haben.

Ein Höhepunkt im Donauhof geht am Freitag, 3. Oktober, um 20 Uhr, über die Kleinkunstbühne: Das seit zehn Jahren bestehende Duo BlöZinger macht einen kurzen Ausflug in das größte soziale Geheimnis unserer Gesellschaft, in eine Familie. Doch so einfach ist das nicht: „Wir sind nicht irgendeine Familie, wir sind die Familie von ERiCH“ sind sich BlöZinger einig.

Karten gibt es im Vorverkauf um 17 € am Gemeindeamt Zwentendorf, Restaurant Donauhof, A1-Tankstelle Erpersdorf, Spar-Glaser, ADEG-Haferl in Atzenbrugg und www.oeticket.at . und an der Abendkasse.