Hotspot für Bildung. Eine internationale Professorengruppe aus der Türkei nahm an der Bildungswoche in der LFS Tulln teil.

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 17. März 2019 (03:12)
Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann und Direktor Josef Meisl mit dem Professorenteam aus der Türkei.
NOEN

Die Landwirtschaftliche Fachschule Tulln wird wieder einmal mehr ihrem Namen als internationale Bildungsschmiede gerecht.

Über 60 Teilnehmer besuchten eine Woche lang die Einsteigerkurse in der Bienenhaltung von konventionell bis hin zur Demeter Bienenhaltung.

Die Überreichung der begehrten Zertifikate durch Josef Meisl und Christoph Kaufmann.
privat

Fast zeitgleich kam eine internationale Professorengruppe aus der Region Amasya in der Türkei im Rahmen des Erasmus-Programmes auf Weiterbildungswoche in die Fachschule. Dabei standen die Produktionstechnik von Feldkulturen und die Be- und Verarbeitung von landwirtschaftlichen Rohstoffen zu Lebensmitteln auf dem Bildungskalender. Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann überreichte die Bildungszertifikate.

Beeindruckt von der Vielfalt der Wissensvermittlung und Betreuung bedankten sich die Teilnehmer bei der Schulleitung und dem Schulteam der LFS Tulln. Chefkoch Ernst Roiser und sein Team verköstigten die Gäste, auch eine Stadtführung stand am Programm.