Fern dem Rathaus: Ortschef Benedikt positiv getestet

Nach heftigem Fieber verlor der Bürgermeister von Kirchberg am Wagram seinen Geruchs- und Geschmacksinn.

Erstellt am 26. November 2021 | 05:45
440_0008_8239619_tul47_38_benedikt_wolfgang_schutzmaske_.jpg
Bürgermeister Wolfgang Benedikt ist schon auf dem Weg der Besserung.
Foto: Rapp

Jetzt hat es auch den Kirchberger Bürgermeister Wolfgang Benedikt erwischt – trotz Impfung! Die Ansteckung mit dem Corona-Virus erfolgte bei einer Kommandositzung der Feuerwehren der Marktgemeinde Kirchberg. Obwohl von allen Sitzungsteilnehmern ein 3G-Nachweis gefordert wurde.

„Von 22 Teilnehmern wurden in den Tagen nach der Sitzung zehn positiv auf das Virus getestet“, so Benedikt zur NÖN. Sein Krankheitsverlauf war gar nicht so leicht. Er hatte knapp 40 Grad Fieber, was sich nach einigen Tagen aber abflachte. Auch Benedikts Familie wurde in der Folge angesteckt.

Was Wolfgang Benedikt, dem es mittlerweile wieder besser geht, als Winzer und Weinhändler besonders schmerzt: Sein Geruchs- und Geschmacksinn ist ihm zumindest vorläufig abhanden gekommen.