Abschnittsfeuerwehrtag in Absdorf: Endlich wieder gemeinsam

Erstellt am 14. Mai 2022 | 05:55
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8351111_tul19_32_ff_abschn_tag_kibg_streicher_e.jpg
Ehrungen verdienter Feuerwehrleute beim Abschnittstag: Christoph Kaufmann, Doris Hahn, Rupert Binder, Josef Streicher, Theresia Stimmer, Katrin Veitl, Christian Burkhart und Ernst Mantler.
Foto: Rapp
Zweimal musste der Abschnittstag Pandemie-bedingt entfallen.
Werbung

„Es ist schön, dass wir nach zweieinhalb Jahren geringer Kontakte wieder einige Stunden gemeinsam verbringen können“, sagte Bezirks-Feuerwehrkommandant Christian Burkhart beim Kirchberger Abschnittsfeuerwehrtag im Absdorfer Gasthaus Salomon. Er betonte auch, dass trotz Pandemie alle Aufgaben bewältigt werden konnten.

Abschnittskommandant Ernst Mantler konnte auch Landtagsabgeordneten Christoph Kaufmann („Faszination Feuerwehr stirbt nicht aus. Gratulation allen Geehrten“), Bundesrätin Doris Hahn („Feuerwehr gibt ein Gefühl der Sicherheit“) und von der Bezirksverwaltungsbehörde Theresia Stimmer („Viele Feuerwehren stehen seit mehr als 100 Jahren im Dienst der Allgemeinheit“) begrüßen.

Vizebürgermeister Leopold Weinlinger begrüßte namens der Marktgemeinde Absdorf. Den Bericht des Abschnittskommandos brachte Fritz Stalla: 1.379 Mitglieder (1.040 Aktive, 268 Reserve, 64 Feuerwehrjugend, 7 Kinderfeuerwehr), 603 technische Einsätze, 86 Brandeinsätze, 61 Sicherheitswachen, 13 Schadstoffeinsätze. Die Berichte der Abschnittssachbearbeiter gab Benjamin Burkhart, den Kassabericht Katrin Veitl.

Weiterlesen nach der Werbung