Zwentendorfer Sparverein aufgelöst

Den Mitgliedern wurden die Spareinlagen in Höhe von 40.000 Euro nun ausbezahlt.

Erstellt am 22. September 2021 | 04:29
Sparschwein Symbolbild
Symbolbild
Foto: wk1003mike/Shutterstock.com

Den ersten Sparverein gab es in der Gemeinde Zwentendorf bereits Mitte der 1920er Jahre. In einer Zeit, wo Arbeitslosigkeit herrschte, gab es Menschen, die ein paar hart ersparte Groschen auf die hohe Kante legten.

Der Grundsatz „spare in der Zeit, dann hast du in der Not“ gilt wohl heute nicht mehr, denn der jetzige Sparverein unter Obmann Harald Holzmayr mit 76 Mitglieder musste mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden.

Der Obmann berichtete in der außerordentlichen Mitgliederversammlung, dass die Bank Austria in Tulln dem Verein die sofortige Auflösung des Sparbuches, auf das Kassier Ernst Grill wöchentlich das Spargeld der Mitglieder einzahlte, mitgeteilt habe.

Leider wurde kein Geldinstitut gefunden, welches ein Sparbuch für den Verein eröffnet hätte und somit wurden die Spareinlagen in Höhe von 40.000 Euro an die Mitglieder ausbezahlt.

Umfrage beendet

  • Seid oder wart ihr in einem Sparverein?