Ganze Vielfalt für über 150 Besucher. Die NÖN-Ausgaben Klosterneuburg und Tulln werden seit einigen Wochen in einem topmodernen Büro am Tullner Rathausplatz produziert. Jetzt wurde der gemeinsame Newsroom offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 04. Oktober 2019 (11:34)

NÖN ist Vielfalt - das stellten Redaktionsleiter Christoph Hornstein (Klosterneuburg) und NÖN-Tulln-Mitarbeiterin Gabi Gröbl schon zum Auftakt der Feierlichkeiten unter Beweis, indem sie gemeinsam das wunderschöne Duett "Something Stupid" anstimmten.

Moderator Andy Marek begrüßte aus einer dichten Schar an Ehrengästen auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, ihren Stellvertreter Franz Schnabl, Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und die Newsroom-Hausherrin Nina Stift.

Auf die Bühne holte Marek neben den Teams der beiden Newsroom-Ausgaben Herausgeberin Gudula Walterskirchen, Pressehaus-Geschäftsführer Friedrich Dungl, die beiden Chefredakteure Walter Fahrnberger und Daniel Lohninger, die Bürgermeister Peter Eisenschenk (Tulln) und Stefan Schmuckenschlager (Klosterneuburg) sowie die Landeshauptfrau. 

Treue NÖN-Mitarbeiter verabschiedet

Otto und Traude Sibera standen in Tulln mehr als zehn Jahre lang für aktuelle Berichterstattung aus St. Andrä-Wördern und oft auch darüber hinaus. Jetzt wurde das Paar mit einer eigenen Titelseite hinter Glas und einem „Beste Gesundheit-Urlaubsgutschein“ aus der NÖN-Familie in den Ruhestand verabschiedet.

Büro und Mitarbeiter erhielten abschließend von Pfarrer Christoph Kowalski (Tulln St. Stephan) den kirchlichen Segen.

Im Anschluss konnten sich noch viele Besucher (insgesamt waren es mehr als 150) bei Führungen selbst ein Bild vom neuen Newsroom machen.

Alles Weitere zum großen NÖN-Tag in Tulln lest ihr in den nächsten Ausgaben der Klosterneuburger und der Tullner NÖN sowie im ePaper.