Open Air begeisterte. Meisterlich / “4Saxess“, das Top-Saxophonisten-Quartett lud zum diesjährigen Freiluftkonzert im Gemeindeamtsgarten auch Musiklehrer und Top-Schlagwerker Peter Vorhauer.

Von Günter Rapp. Erstellt am 02. Juli 2014 (08:17)
Martin Steinkogler (Tenorsaxophon), Peter Rohrsdorfer (Sopransaxophon), Vizebürgermeister Hubert Fiegl, Daniela Rohrsdorfer (Altsaxophon), Raika-Mitarbeiter Wolfgang Wimmer, Peter Vorhauer (Schlagwerker), Kulturgemeinderat Karl Groll und Baritonsaxophonist Markus Holzer (v.l.) beim Kirchberger Open Air.
NOEN, Rapp
Obwohl das Saxophonquartett „4Saxess“ schon eine Klasse für sich darstellt, schafften es Markus Holzer und seine Musikerfreunde, das Open Air im Innenhof des Kirchberger Gemeindeamtes noch zu steigern. Special Guest Peter Vorhauer, Top-Schlagwerker und in der Musikschule Region Wagram „Mister Schlagwerk“, bereicherte die Konzertdarbietung am Freitagabend mit Schlagwerk und Marimba.

Besonders breit gefächert das diesjährige Open Air-Programm: von „Intro“ des jungen österreichischen Komponisten Hannes Raffaseder über „L’Histoire De Tango“ von A. Piazzolla bis zu Melodien aus „Porgy and Bess“, der legendären Oper aus der Feder von George Gershwin. „Gershwin legte immer großen Wert darauf, mit Porgy and Bess kein Musical, sondern eine Oper komponiert zu haben“, so Markus Holzer zum Konzertstück. Zu hören ausschnittsweise auch das Musical „West Side Story“ von Leonard Bernstein.

Als besonderes Gustostück ist „Premiere Quartour“ zu werten, das erste orginal für Saxophonquartett komponierte Werk von J.B. Singelée aus 1857. Im Ensemble „4Saxsess“ waren neben Markus Holzer (Baritonsaxophon) auch Peter und Daniela Rohrsdorfer (Sopran- und Altsax) sowie Martin Steinkogler (Tenorsax) zu hören.