Tullner Rathaus und Spital setzen Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Orange the World! Schulterschluss gegen Gewalt an Frauen sichtbar gemacht.

Erstellt am 23. November 2021 | 15:10
440_0008_8236881_tul47_15_tu_orange_the_world_rathaus_11.jpg
In oranges Licht getaucht präsentierte sich bereits im Vorjahr in der Aktionszeit für „Orange the World – 16 Tage gegen Gewalt“ die Fassade des Tullner Rathauses.
Foto: Stadtgemeinde Tulln

Sowohl das Tullner Rathaus als auch die Helikoptertürme des Uniklinikums werden ab dem 25. November wieder für 16 Tage in orangem Licht erstrahlen – als weithin sichtbares Zeichen der Beteiligung an der weltweiten Aktion „Orange the Word – 16 Tage gegen Gewalt“.

Anzeige
440_0008_8236880_tul47_15_tu_orange_the_world_11_2021_uk.jpg
Orange beleuchtet als sichtbares Zeichen wurden im vergangenen Jahr auch die Helikoptertürme des Tullner Krankenhauses.
Uniklinik Tulln

Man geht davon aus, dass in Österreich eine von fünf Frauen ab dem 15. Lebensjahr von psychischer, physischer und/oder sexueller Gewalt betroffen ist. Das Universitätsklinikum bezieht mit der Aktion klar Stellung gegen Gewalt im Allgemeinen, gegen Gewalt an Kindern und Frauen im Besonderen.

Zudem möchte man „auch dort hinschauen, wo zu oft weggeschaut wird“, wie die Klinikleitung betont. Da dies nicht alleine zu bewältigen wäre, sei man froh, dass sich die Tullner Stadtgemeinde der Aktion angeschlossen hat.

Auf www.tulln.at (Bereich „Wohnen und Soziales“) wurde auf Initiative von Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert die Seite „Unterstützung in Frauenfragen“ eingerichtet. Diese bietet einen Überblick über vertrauliche, professionelle, kostenlose oder kostengünstige Beratungseinrichtungen, die rasch Hilfe leisten können.