Pferde holten Christbäume zur Entsorgung ab. Durch das Pilotprojekt soll der Umweltgedanke gestärkt werden. Zusätzlich dient es als Highlight zur Weihnachtszeit.

Von Gabi Gröbl. Erstellt am 16. Januar 2020 (03:24)
Familie Brabec holte die Christbäume mit Pferdegespann ab.
privat

Ein besonderes Pilotprojekt gibt es noch bis 20. Jänner in den Katastralen Rappoltenkirchen, Öpping, Kracking, Kreuth, Kogl und Röhrenbach. Familie Brabec ist mit ihren Pferden unterwegs, um die nicht mehr gebrauchten Christbäume mit ihrem Gespann abzuholen. Ehrenamtlich werden die eingesammelten Bäume am Bauhof abgeliefert.

Nicht nur für die Beobachter ist diese Aktion ein besonderer Erlebnis, Bürgermeisterin Josefa Geiger erklärt: „Durch dieses Projekt wird einerseits der Umweltgedanke gestärkt, aber auch ein schönes Highlight für die Bürger zum Abschluss der Weihnachtszeit geschaffen. Es würde mich sehr freuen, wenn dieses Pilotprojekt gelingt und wir uns vielleicht auch im nächsten Jahr über die nostalgische Christbaumabholung freuen dürften.“ Die Idee stammt von Johann Brabec, die Arbeit mit Pferden am familieneigenen Hof ist ihm ein großes Anliegen. Tradition und Moderne werden hier verbunden.