Traktor in Flammen: FF verhinderte Waldbrand. Während der Vorbereitungsarbeiten für das Feuerwehrfest der FF Rappoltenkirchen (Bezirk Tulln) verständigten aufmerksame Anrainer die Florianis - sie hatten eine starke Rauchentwicklung im Wald im Bereich der Brunnwiese in Öpping bemerkt...

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 14. Juli 2017 (12:17)

Die Feuerwehrleute rückten aus und es bestätigte sich, dass ein Traktor im Wald in Flammen stand! Sofort bauten die Florianis zwei Löschleitungen auf um den Brand rasch zu bekämpfen. 

Der Fahrer des brennenden Traktors war bemüht, ein Ausbreiten des Brandes auf den sehr trockenen Wald zu verhindern; die Einsatzkräfte brachten den Mann umgehend aus dem Gefahrenbereich, er wurde bis zum Eintreffen der nachalarmierten Rettung (ein First Responder sowie Rotes Kreuz Atzenbrugg/Heiligeneich und RK Sieghartskirchen) erstversorgt. Anschließend wurde er zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. 

Außerdem alarmierte man zur Sicherstellung der Wasserversorgung die Feuerwehren Sieghartskirchen und Röhrenbach nach, jedoch war der Brand nach wenigen Minuten gelöscht und auch die ausgetrocknete Umgebung gekühlt. Somit konnten die beiden zusätzlichen Wehren wieder einrücken.

Im Anschluss brachte die Mannschaft der FF Rappoltenkirchen der Traktor aus dem Wald, um ein Wiederentzünden in der gefährlich trockenen Umgebung zu verhindern. Nach 1,5 Stunden stellten die Florianis die Einsatzbereitschaft her und konnten sich wieder den Arbeiten für unser Fest widmen.