Weinherbst am Wagram wirft seine Schatten voraus. Drei Monate halten Winzerhöfe und Gastronomie für Besucher geöffnet.

Von Günter Rapp. Erstellt am 24. August 2019 (03:44)
Rapp
Weinstraßenobmann Norbert Greil, Johannes Maringer, Ferdinand Stadler, Rupert Reinberger, Josef Hummel und Johanna Bauer stoßen bereits auf den am Wochenende beginnenden Weinherbst in der aufstrebenden jungen Weinbauregion Wagram an.

Der Weinherbst am Wagram wirft bereits seine Schatten voraus. „In unserer Weinregion halten von August bis November immer einige Betriebe ihre Weinhöfe geöffnet“, sagt Norbert Greil, Obmann der Weinstraße Wagram.

Schon ab Donnerstag, 22. August, empfangen die Feuersbrunner Winzer ihre Gäste mit tollen Weinen und Jausen.

Zum Verkosten laden die Winzer in den Orten am Wagram am Samstag, 31. August, Sonntag, 1. September, sowie Samstag, 7. Und Sonntag, 8. September. Dazu werden in den Heurigenlokalen und Wirtshäusern regionale Schmankerln angeboten. Der Bogen der Veranstaltungen schließt sich schließlich Mitte November mit den Weintaufen.

„In unserer Weinregion halten von August bis November immer einige Betriebe ihre Weinhöfe geöffnet"

Zusätzlich präsentieren Winzer aus dem Weinbaugebiet Wagram von Donnerstag, 12. bis Samstag, 14. September, ihre Weine beim Tullner Weinherbst in der Innenstadt der Bezirkshauptstadt.

Ein besonderes Highlight verspricht auch heuer das Event „Winzer im Weritas“ zu werden. Rund 40 Weinbauern stellen hier am Freitag, 30. August, von 16 bis 21 Uhr, ihre exklusiven Lagenweine in der Gebietsvinothek Weritas in Kirchberg vor.

Welcher Weinbau- oder Gastronomiebetrieb gerade geöffnet hat, lässt sich im Weinherbst-Folder nachlesen oder im Internet unter www.wagram.at sowie mywagram.at.

„Im Vorjahr konnten wir auf unseren Internetseiten rund 40.000 Besucher verzeichnen“, so Norbert Greil. „Ein großer Schritt für uns zum noch größer werden.“ Der Weinherbst am Wagram sei bereits ein Fixpunkt, „der sich in den nächsten Jahren weiter etablieren wird“.