Werkstatt stand in Flammen. In einer privaten KFZ Werkstatt im Gemeindegebiet von Sieghartskirchen kam es am späten Montagnachmittag zu einem Brand.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 19. Mai 2020 (08:45)

Bei Arbeiten an einem PKW fing dieser Feuer, nachdem der Versuch den Brand mittels Feuerlöscher zu bekämpfen scheiterte wurde die Feuerwehr alarmiert. Umgehend wurden fünf Feuerwehren aus der Umgebung alarmiert, trotz einer falschen Ortsangabe war der Einsatzort aufgrund der enormen Rauchsäule für die Einsatzkräfte leicht zu finden.

Nach dem Eintreffen wurden sofort mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ebenso wurden die Nachbarobjekte durch die Feuerwehr geschützt.

Durch den schnellen und gezielten Einsatz der Einsatzkräfte konnte ein drohender Vollbrand verhindert und die Nachbarobjekte geschützt werden. Während der Löscharbeiten kam es immer wieder zu kleinen Explosionen in der Werkstatt. Da zu Beginn nicht bekannt war ob Personen verletzt waren, war der Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswägen vor Ort.

Der Rettungsdienst blieb mit einem Rettungswagen vor Ort um die Sicherheit der Feuerwehrleute sicherzustellen, musste aber nicht tätig werden.

Folgende Feuerwehren waren mit 131 Mitglieder im Einsatz:

  • FF Ried/ Riederberg (örtl. zuständig)
  • FF Ollern
  • FF Wilfersdorf
  • FF Elsbach
  • Sieghartskirchen