Krätschmer folgt Lackner in Sieghartskirchen nach. Einstimmig zur neuen Ortsstellenleiterin wurde Sabina Krätschmer gewählt. Thomas Berger ist neuer Stellvertreter.

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 09. Januar 2021 (03:20)
Thomas Berger (neuer Ortstellenleiter-Stellvertreter), Gerhard Lackner (trat in den Ruhestand) und Sabina Krätschmer (neue Leiterin).
Rotes Kreuz

Aufgrund der allgemein geltenden Covid19-Vorgaben fand die Jahreshauptversammlung der Rot Kreuz Ortsstelle Sieghartskirchen in kleinem Rahmen, ausschließlich zum Zweck der Neuwahlen des Vorstandes statt. Ortsstellenleiter Gerhard Lackner legte dabei sein Amt zurück, seine bisherige Stellvertreterin Sabina Krätschmer wurde einstimmig zur neuen Ortsstellenleiterin gewählt, ihr steht Thomas Berger als Stellvertreter zur Seite.

Krätschmer ist seit 1999 in der Rot Kreuz Ortsstelle tätig, seit 2001 Funktionärin und Gründerin der örtlichen Jugend Rot Kreuz Gruppe. Bürgermeisterin Josefa Geiger unterstrich: „Die gesamte Familie Krätschmer brennt für das Rote Kreuz.“ Für die Ortsstelle hat sich Sabina Krätschmer vorgenommen „würdig in Gerhard Lackners Fußstapfen zu treten. Ich habe das Glück mit einem tollen, großen Team arbeiten zu dürfen, wo jeder seinen Beitrag für die Ortsstelle und die Allgemeinheit leistet.“

"Es ist eine schöne Sache, wenn die junge Generation eingebunden ist“

Gerhard Lackner stand insgesamt 16 Jahr an der Spitze der Ortsstelle. „Es war an der Zeit, sowas kann man nicht ewig machen. Es ist eine schöne Sache, wenn die junge Generation eingebunden ist“, betonte Lackner. Ein besonderes Highlight seiner Amtszeit ist die neue Ortsstelle in der Marktgemeinde: „Wir haben besonders nette Vermieter, die auf uns schauen, und tolle Nachbarn.“ Stolz ist er auch auf die Zusammenarbeit mit Organisationen, der Bevölkerung, den Gewerbebetrieben und den Gemeinden: „In diesen Jahren haben wir viel Schönes erlebt, viel Unterstützung von allen Seiten erfahren. Da wird Zusammenhalt gelebt.“

Ich habe das Glück mit einem tollen, großen Team arbeiten zu dürfen, wo jeder seinen Beitrag für die Ortsstelle und die Allgemeinheit leistet.“

Bürgermeisterin Josefa Geiger dankte Lackner für seinen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit: „Ich kenne ihn als sehr engagierten Menschen, er ist immer für alle da. Er war maßgeblich an der Ortsstelle, dem neuen Standort und der Ausbildung vieler junger Leute beteiligt.“

Bürgermeister Georg Hagl weiß die Ortstelle in guten Händen: „Ich freue mich, dass mit Sabina Krätschmer eine erfahrene Mitarbeiterin die Ortsstelle übernimmt und mit Thomas Berger ein engagierter junger Stellvertreter an ihrer Seite steht. Ich wünsche dem Team alles Gute, die Unterstützung der Marktgemeinde Judenau-Baumgarten ist ihnen sicher.“

Gerhard Lackner bleibt der Ortsstelle treu, er möchte „weiterhin für das Haus und die Menschen da sein.“