Rettungssanitäter bewältigte 50ste Geburt . Rettungssanitäter Otto Bichler erlebte 50 Geburten während seines Einsatzes im Baby-Facharzteinsatzfahrzeug.

Erstellt am 07. September 2016 (04:51)
Rotes Kreuz Tulln
Otto Bichler mit dem frischgebackenen Vater mit Samuel sowie dem Team des Landesklinikum Korneuburg und Ärztin Andrea Bachmann.
 

Das Baby-Facharzteinsatzfahrzeug (Baby-FEF) ist ein in Österreich einzigartiges Projekt, um einen Facharzt für Neonatologie rasch mittels eines speziellen Einsatzfahrzeuges des Roten Kreuzes Tulln in die Landeskliniken der Umgebung zu transportieren.

So geschehen bei der Geburt des kleinen Samuel im Landesklinikum Korneuburg, wo Otto Bichler die 50. von ihm im Rettungsdienst erlebte Geburt feiern durfte.

Die Landeskliniken Hollabrunn, Klosterneuburg und Korneuburg verfügen zwar über eine Geburtshilfeabteilung, jedoch über keinen Facharzt, der die Versorgung von kritischen Neugeborenen sicherstellen könnte. Das Rote Kreuz Tulln besetzt das Baby-FEF mit eigens dafür verfügbaren Sanitätern, welche dieses rund um die Uhr besetzen und dabei den Facharzt in die Kliniken transportieren.

Neben der Zeit, die damit gewonnen werden kann, liegt ein weiterer Vorteil darin, dass die Babys im Landesklinikum vor Ort versorgt werden und somit bei der Mutter bleiben.