Viki begeisterte alle bei mehrsprachigem Redewettbewerb. Nomen est omen: SMS-Schülerin Viktoria Fekete ging siegreich aus einem mehrsprachigen Redewettbewerb hervor.

Von Doris Firmkranz. Erstellt am 25. Juni 2020 (03:28)
Feierten Viktorias Erfolg: Bettina Müller, Peter Wesely, Katja Miko-Enne, Bürgermeister Peter Eisenschenk, Eva Hiegesberger, Viktoria Fekete, Silvia Razo, Direktor Georg Förstel und Brigitte Schuckert.
NOEN

Mächtig stolz sind Direktor Georg Förstel, Lehrkörper und Klassenkameraden auf Viktoria Fekete. Die Schülerin der dritten Klasse der Sportmittelschule Tulln schaffte den Sprung ins Finale des mehrsprachigen Redewettbewerbes „Sag’s Multi!“ und ging dort schließlich in ihrer Kategorie als Siegerin hervor.

Gegen überalterte Geschlechterrollen

„Wer bin ich, wenn ich niemand sein muss“ lautet das Thema des vom Verein „Wirtschaft für Integration“ initiierten Bewerbes mit insgesamt rund 600 Teilnehmern aus ganz Österreich. Viktoria, betreut von ihrer Lehrerin Silvia Razo, überzeugte die Jury mit einem leidenschaftlichen Appell, überalterte Geschlechterrollen aufzugeben und Ungerechtigkeiten nicht einfach hinzunehmen, sondern für das Recht auf freie Entscheidung zu kämpfen.

Die Dreizehnjährige wuchs mit Ungarisch als Muttersprache in Serbien auf und kam erst vor drei Jahren nach Österreich. Ihr Referat hielt sie abwechselnd in einwandfreiem Deutsch und Ungarisch.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde erklomm Viktoria Fekete abermals das Rednerpult und berichtete berührend über ihre Kindheit: „Ich habe nie mit Barbiepuppen gespielt.“

Mitschüler, Lehrer, Bürgermeister Peter Eisenschenk sowie seitens der Bildungsbehörde Brigitte Schuckert und Eva Hiegesberger würdigten die herausragende Leistung der jungen Dame. „Wirtschaft für Integration“ Geschäftsführer Peter Wesely überreichte Urkunde und Trophäe.

Für Direktor Georg Förstel kommt der Erfolg nicht ganz so überraschend: „Wir legen Wert darauf, dass neben dem Schwerpunkt Sport andere Fächer wie Deutsch, Englisch und Mathematik nicht zu kurz kommen.“