Digitales Museum in Absdorf startet in Saison. Im Oskar Mann Heimatmuseum wird jetzt die Wissensvermittlung vor Ort und via Website auch digital angeboten.

Von Christa Wallak. Erstellt am 17. Oktober 2020 (03:42)
Fritz Krapfenbauer und Leopold Fischer präsentieren die digitalen Möglichkeiten im Heimatmuseum.www.kvvabsdorf.at/heimatmuseum-virtuell/
Leopold Fischer

Das Heimatmuseum ist nun wieder bis April jeden ersten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Nach telefonischer Voranmeldung unter 0664/342 82 42 ist auch eine Besichtigung außerhalb dieser Zeiten möglich.

Und das Heimatmuseum hat seinen Digitalisierungsprozess abgeschlossen. Ein Streifzug durch die historische Entwicklung von Absdorf, durch eine umfassende volkskundliche Ausstellung und durch die Eisenbahngeschichte des Ortes ist ab sofort auch virtuell möglich.

„Kustos Friedrich Krapfenbauer, sein Vorgänger und andere alteingesessene Absdorfer gestalten ihre Führungen im Heimatmuseum so lebhaft, dass es für die Zuhörer interessant, unterhaltsam und spannend zugleich ist. Das ist einer der Gründe, warum das Heimatmuseum gerne besucht wird. Die Wissensvermittlungen enthalten Details, die nur von diesen Personen so authentisch wiedergegeben werden können“, erläutert Leopold Fischer, Obmann des Kultur- und Verschönerungsverein (KVV).

Der KVV wollte genau diese Erklärungen bewahren. Zusammen mit den Medienprofis von 7reasons wurden zu zahlreichen Ausstellungsstücken kurze Videofilme aufgenommen. Diese sind in der Nähe der Exponate auf Touchscreens individuell abrufbar. Die Besucher können also auswählen, wo sie nähere Informationen möchten. Wer will, kann das Museum auch über die Homepage erkunden.