Das Tullner AMS richtete 27 Arbeitsplätze ein

Telefondienst ist als einer der ersten Großmieter am Gelände der ehemaligen Goldmann-Druckerei eingezogen.

Helga Urbanitsch Erstellt am 14. Oktober 2021 | 05:40
440_0008_8196686_tul40_19_ams_goldmann.jpg
Petra Spannring, ServiceLeiter Ewald Chromy, Desiree Strahner und Beate Ulrich im neuen Büro der AMS ServiceLine Tulln.
Foto: Urbanitsch

Hell und lichtdurchflutetet sowie am neuesten Stand der Technik präsentiert sich die neue ServiceLine des AMS Tulln am ehemaligen Goldmann-Standort.

„Die Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterzahl der ServiceLine am Standort Tulln wurde von 23 auf 50 mit dem neuen Standort mehr als verdoppelt“, freut sich ServiceLine-Leiter Ewald Chromy, der auch in Amstetten die Leitung überhat. Mit der Pandemie ist das Anrufvolumen der ServiceLine stark angestiegen.

Anzeige

Auf 859 Quadratmetern ist hier „State of the art“ nicht bloß ein Schlagwort. „Der Mitarbeiterschutz hat einen noch höheren Stellenwert bekommen“, so Chromy. Auch die Landes- und Bundesgeschäftsstelle ist hier angesiedelt. Die ServiceLine verfügt über top ausgestattete Büros. Eine spezielle Schalldecke, Klimaanlage mit Luftbefeuchtung und Desinfektion optimieren die räumliche Struktur.