Neuer Gehsteig erhöht Verkehrssicherheit

Die umfangreiche Siedlungstätigkeit zwischen den Ortsteilen Sieghartskirchen und Kogl hat eine sichere Verbindung für Fußgänger notwendig gemacht. Das Land NÖ und die Marktgemeinde Sieghartskirchen haben die Errichtung eines rund 600 Meter langen Gehsteiges im Zuge der L 2013 beschlossen haben.

Erstellt am 09. Oktober 2021 | 11:16
New Image
Daniel Habeler (Straßenmeisterei Atzenbrugg), Harald Kaufmann (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), Horst Kronawetter (Leiter der Straßenmeisterei Atzenbrugg), Landesrat Ludwig Schleritzko, Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann, Bürgermeisterin Josefa Geiger, Geschäftsführender Gemeinderat Martin Mühlbacher und Manfred Ottendorfer (Straßenmeisterei Atzenbrugg) bei der Fertigstellung des Gehsteigs..
Foto: NÖ STD Mühlbachler

Bedingt durch die Geländeformation musste auf einer Länge von rund 67 Metern eine Stützmauer errichtet werden. Der Gehsteig mit einer Fläche von rund 700 Quadratmetern wurde von der Straßenmeisterei Atzenbrugg hergestellt. 

Die Arbeiten haben am 21. Juni begonnen und konnten Mitte September abgeschlossen werden. Landesrat Ludwig Schleritzko und Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann haben am 7. Oktober die Fertigstellung des neuen Gehsteiges vorgenommen.

Anzeige

"Mit der Errichtung des neuen Gehsteiges hier in Sieghartskirchen wird die Verkehrssicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer maßgeblich erhöht“, zeigt sich Mobilitätslandesrat erfreut.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 145.000 Euro, wovon rund 80.000 Euro vom Land NÖ und rund 65.000 Euro von der Marktgemeinde Sieghartskirchen getragen werden.

Anzeige
Anzeige