Komödie auf dem Lkw. Lastkrafttheater macht mit dem Stück „Wirbel um die Wirtin“ Station in Reidling am Leopold-Figl-Platz. Beschränkungen gibt es keine, Team appelliert aber an Eigenverantwortung.

Von Nadja Straubinger und Melanie Baumgartner. Erstellt am 28. Juli 2020 (03:22)
Mit dem Stück „Wirbel um die Wirtin“ machen David Czifer, Katharina Köller und Max Mayerhofer Halt am Leopold-Figl- Platz.
Nikolaus Similache

Eine turbulente Komödie bringt das Lastkrafttheater heuer nach Sitzenberg-Reidling. Am Sonntag, 2. August, spielen David Czifer und Max Mayerhofer mit ihrem Team am Leopold-Figl-Platz das Stück „Wirbel um die Wirtin“ nach der Komödie Mirandolina von Carlo Goldoni. „Das Stück wird als die Königin der Komödien bezeichnet, wir haben es modernisiert und es ist – glaube ich – ein sehr lustiger Abend geworden“, erklärt Mayerhofer. In „Wirbel um die Wirtin“ geht es um die schöne Wirtin Mirandolina, die im Italien der 50er-Jahre von mehreren Männern belagert wird. „Das Stück hält viele zwerchfellerschütternde Pointen und bekannte italienische Schlager zum Mitsingen bereit. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt“, freut sich Czifer.

Beschränkungen aufgrund von Corona wird es keine geben. Dennoch appelliert das Team an die Eigenverantwortung der Besucher.

Für die Schauspieler waren die letzten Monate schwierig. „Wir hatten das Stück beinahe fertig geprobt, mussten dann unterbrechen und versuchen, die 28 Termine unserer Tour, die wir bis Anfang Juli geplant gehabt hätten, zu verschieben und die Existenz des Vereins durch verschiedene Maßnahmen zu retten“, berichtet Czifer.

Jetzt habe sich alles eingependelt. „Es fühlt sich großartig an, wieder hochzufahren und das Lachen zu den Menschen bringen zu dürfen.“