Arbeiten auf Franz-Josefs-Bahn: Eingleisiger Betrieb. Aufgrund von Erneuerungs- und Erhaltungsarbeiten ist die Franz-Josefs-Bahn ab dem (morgigen) Samstag bis zum 1. September zwischen St. Andrä-Wördern und Tulln nur eingleisig befahrbar.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 19. Juli 2019 (17:21)
ÖBB Alexandra Wallner

Für Verbindungen der S40 wird in diesem Zeitraum ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, teilten die ÖBB am Freitag mit. Mit einer Reisezeit-Verlängerung von bis zu 30 Minuten sei zu rechnen, hieß es.

Im betroffenen Abschnitt werden fünf Eisenbahnkreuzungen erneuert. Im Bezirk Tulln sollen zwischen St. Andrä-Wördern und Zeiselmauer zudem neue Gleise verlegt werden.

Dabei werden Unternehmensangaben zufolge 4,5 Kilometer an Schienen benötigt sowie 7.400 Schwellen eingebaut. Außerdem werden je rund 15.000 Tonnen Gleisschotter und Schüttmaterial verarbeitet.