Genussherbst im Wienerwald: Die Schöne und das Schwein. Familie Bläuel vom Berghotel Tulbingerkogel, MVM Donaukultur mit Alexandra und Franz Müllner und Wienerwald Tourismus mit Christoph Vielhaber luden zur Eröffnung des „Haus am Wald Tulbingerkogel“ ein.

Von Monika Gutscher. Erstellt am 15. September 2020 (10:54)

Zum Sektempfang spielte ein Bläserensemble der Musikschule Tulln. Bei traumhaftem Wetter konnte Frank Bläuel zahlreiche Gäste begrüßen, unter ihnen auch das „Gesicht der Kultur“ Claus Bruckmann, Autorin Sabine M. Gruber sowie „stellvertretend für alle schönen Gäste Miss Austria Larissa Robitschko und Mister Austria Alberto Nodale“.
Bei diesem „Genussherbst im Wienerwald“ stellte Karl Schmiedbauer (Wiesbauer) die verschiedensten Wurstwaren zur Verfügung. Auch erlesene Weiß- und Rotweine gab es zum Verkosten.

Bürgermeister Thomas Buder und Vizebürgermeisterin Anna Haider überreichten ein gläsernes Wappen der Marktgemeinde Tulbing: „Als Bürgermeister freut es mich besonders, wenn man so einen Betrieb in der Gemeinde hat.“

Die Segnung des Hauses, das früher ein Holzhauerhaus war und nun saniert wurde, übernahm Pfarrmoderator Eusebiu Bulai. Die Tochter des Berghotels Corina Bläuel durfte das Kreuz halten.

Nach einem hochkarätigen Violinenspiel mit Günter Seifert und Katharina Engelbrecht durfte nach dem Motto „Die Schöne und das Schwein“ Miss Austria das Spanferkel anschneiden.