Donaubühne 2020: Neue Vielfalt unter Sternen. Rock ’n’ Roll liegt auf den sanften Donauwellen.

Von Gabi Gröbl. Erstellt am 17. März 2020 (05:19)

Rosenduft, sanfte Wellen und das besondere Flair locken jedes Jahr internationale Stars auf die Donaubühne.

Peter Kraus kommt heuer mit „Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er“ nach Tulln. Er nimmt die Zuschauer auf eine Zeitreise mit Musik, Anekdoten und Erinnerungen mit. Im Programm sind eingedeutschte Lieder seiner Kollegen Bill Ramsey, Vico Torriani, Tom Jones und natürlich Elvis. Und auch die eine oder andere Überraschung hat der Entertainer und Sänger dabei.

„Starkregen“ gibt es mit Reinhard Fendrich & Band in Form reinsten Austropops. Mit der Single „Burn out“ liefert Fendrich einen Vorgeschmack auf das neue Album „Starkregen“, das im September erscheint.

Schlagfertig präsentiert sich Martin Grubinger an seinen Instrumenten und bei der Show. Technische Perfektion, Spielfreude und musikalische Vielseitigkeit machen Martin Grubinger zum vielleicht besten Multipercussionisten der Welt.

Reinhold Bilgeri macht mit „70 - And Still Rocking Tour 2020 “ Halt in Tulln, begeistert mit Hits aus vier Jahrzehnten und seiner unwiderstehlich markanten Stimme.

Herbert Pixner und Angelo Kelly vervollständigen die Donaubühnen - Events im Sommer 2020 mit ihrem ganz persönlichen Stil und dem hohen Anspruch feinster Musik aus Südtirol und Irland.

Rockig wild wird’s auch mit „The Les Clöchards“. Eine Mischung aus Rock-Konzert und Clownerie lässt die Tanz- und Lachmuskeln beben.

Zum 80. Geburtstag von Tina Turner lässt das Ensemble von „Tina - Die Show“ die Rock-Diva hochleben.

Multimediashow, heißt es mit „The Floyd Division - The Austrian Pink Floyd Show“. Ein Erlebnis für Ohren und Augen.

Das Theatro Piccolo bringt mit dem afrikanischen Märchen „Elefantenmond“ die jüngsten Zuschauer zum Staunen.

Den Event-Sommer der Donaubühne beschließt am letzten Ferienwochenende das Feuerwerk zur Gartenbaumesse, das „The Solomons“ musikalisch ausklingen lassen.