Drogenhändler auf frischer Tat ertappt. Ein Drogenhändler ist in Tulln auf frischer Tat ertappt worden. Polizeiangaben vom Mittwoch zufolge soll der 31-Jährige davor über etwa ein halbes Jahr hinweg gedealt und dabei insgesamt 420 Gramm Cannabiskraut veräußert haben.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 30. Dezember 2020 (19:00)
Symbolbild
Pradeep Thomas Thundiyil, Shutterstock.com

Der Niederösterreicher war geständig. Er wird - ebenso wie neun aus dem Bezirk Tulln stammende Kunden - der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Der 31-Jährige war am 6. November vorläufig festgenommen worden. In seiner Wohnung wurden im Anschluss etwa 630 Gramm Cannabiskraut sowie zwei Gramm Kokain und Bargeld sichergestellt.

Ausgeforscht wurde im Zuge der Erhebungen auch ein weiterer Suchtmittelhändler. Es handelt sich um einen 25-Jährigen aus dem burgenländischen Bezirk Eisenstadt-Umgebung. Auch er war geständig.