Erstes Notfallteam für Kinder initiiert. Andrea Pichler entwickelte die Idee, die sofort mit großer Unterstützung umgesetzt wurde.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Januar 2019 (04:52)
Universitätsklinikum Tulln
Hans Salzer, Projektleiterin Andrea Pichler, Irene Ulrich (Stationsleitung des Kinderzentrums), Karin Lohner und Edith Kremshuber (1. Reihe) sowie Birgit Kager, Christoph Mayrhofer, Andrea Bachmann, Tina Bogendorfer-Kain, Bianca Haßlinger, Isabel Muhr und Beatrice Bachmaier-Lehner sind stolz auf die Inbetriebnahme des einzigen Kindernotfallteams Niederösterreichs im Universitätsklinikum Tulln. Pichler hofft, dass das Projekt Wegweiser für andere Kliniken sein wird.

Im Universitätsklinikum Tulln wurde ein auf Kinder spezialisiertes Notfallteam aufgebaut. Andrea Pichler, Oberärztin an der klinischen Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde, entwickelte im Rahmen ihrer Führungskräfteausbildung der NÖ Landeskliniken-Holding eine Idee, die sich bis dato als einzigartig – und somit als Vorzeigeprojekt in ganz NÖ entpuppte: der Aufbau und Betrieb eines Kindernotfallteams - und das mit großer Unterstützung.

Die Abläufe wurden erneuert, strukturiert und allen im Team zur Verfügung gestellt. Alle für den Notfall erforderliche Materialien und Medikamente wurden in einen kleinen und einen großen Notfall-Rucksack sowie in einen Notfall-Wagen verpackt. Für den schnellen Zugriff wurden den einzelnen Medikamentengruppen eindeutige Farben zugeteilt. Eine aktualisierte Notfall-Leitlinie soll den gesamten Prozess abbilden und die lückenlose Versorgung sicherstellen. Stolz äußerte sich auch der Leiter der klinischen Abteilung für Kinder- & Jugendheilkunde Hans Salzer: „Ich hoffe, dass das Kinder-Notfallteam nur selten gebraucht wird. Aber sollte es doch zum Einsatz kommen, dann ist ein gut strukturiertes und trainiertes Notfallteam für die Kinder lebensrettend“.