Großangelegte Suche nach 86-Jährigem . Am Montag kurz vor 20 Uhr wurden die Rettungshunde Niederösterreich, die Österreichische Rettungshundebrigade und die Suchhunde des Roten Kreuzes alarmiert um nach de abgängigen dementen 86-jährigen zu suchen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 23. Juli 2019 (08:56)

Nach dem Eintreffen der ersten Rettungshundeteams wurden diesen Suchgebiete zugewiesen.  Einerseits wurden mit Flächensuchhunden umliegende Waldstücke und Waldstreifen durchsucht, andererseits wurde versucht, mit sogenannten Mantrailern die Spur des Vermissten zu verfolgen.

Rettungshunde durchstöbern unwegsames Gelände und Waldstücke nach vermissten Menschen und zeigen diese dem Hundeführer durch ein bestimmtes antrainiertes Verhalten an. Mantrailer verfolgen die Geruchsspuren von vermissten Personen.

Parallel dazu wurden die Feuerwehren Chorherrn und Tulbing gebeten, in deren Ortsbereiche zu suchen.

Gegen 22h konnte die vermisste Person wohlauf von der Feuerwehr Chorherrn aufgefunden werden.