Lancia krachte gegen Mauer und Gaskasten – Fahrerflucht. Gasaustritts-Alarm nach einem Unfall am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr in der Tullner Babenberger Straße!

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 08. Mai 2017 (09:29)

Die Tullner Stadtfeuerwehr rückte zur Einmündung der Etzelgasse in die Babenberger Straße aus, wo ein Lancia Lybra mit Wiener Kennzeichen frontal in die Gartenmauer eines Einfamilienhauses gekracht war. Dabei wurde nicht nur das Auto, sondern auch der Gashausanschluss schwer beschädigt!

Der Lenker des Wagens hatte noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte die Unfallstelle verlassen, die Polizei leitete daraufhin sofort eine Fahndung nach ihm ein.

Eine Erstkontrolle auf austretendes Erdgas durch die Feuerwehr blieb glücklicherweise negativ. Das bestätigte auch der angerückte Störungsdienst der EVN nach einer Kontrollmessung.

Die Florianis luden den schwerer beschädigten Lancia auf ihr Abschleppfahrzeug und transportierten ihn zu einer Tullner Fachwerkstätte.

Im Einsatz standen:

FF Tulln-Stadt mit drei Fahrzeugen und 17 Mitgliedern
Rotes Kreuz Tulln mit einem Rettungstransportwagen
Polizei Tulln mit drei Fahrzeugen 
EVN mit einem Fahrzeug