Motorboot geriet in Brand. Im Tullner Jachthafen kam es heute Nachmittag zu einem Brand eines Motorbootes.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 04. Juni 2020 (16:19)

Ein Feuerwehrmann aus Gaaden, der am Campingplatz im Tullner Aubad war, sah eine Rauchsäule aufsteigen. Er hielt Nachschau im benachbarten Hafen und sah dass ein angelegtes Boot in Vollbrand stand. Er verständigte umgehend seine Kollegen von der Feuerwehr Tulln Stadt.

In kürzester Zeit war das erste Löschfahrzeug vor Ort. Mit schwerem Atemschutz gingen die Männer vor. Um den Brand letztlich zu bekämpfen musste Löschschaum eingesetzt werden.

Der Hafenmeister legte sofort eine Ölsperre, welche für solche Notfälle bereitgestellt ist am Hafeneingang aus, um eine ausfließen des Löschschaumes und eventueller Betriebsmittel vom Boot zu verhindern. Nachdem die Wasserrechtsbehörde (BH Tulln) verständigt wurde, musste das ausgebrannte Schiff von der Feuerwehr aus dem Wasser gehoben werden.

Verletzt wurde niemand – Brandursache ist unbekannt.