Tulln

Erstellt am 15. Januar 2017, 19:03

von Thomas Peischl

Neujahrstreffen mit drei Parteien. Das Tullner Neujahrstreffen wurde diesmal nur von drei der sechs im Gemeinderat vertretenen Fraktionen getragen.

Neben der regierenden TVP nutzten auch SPÖ und NEOS die Gelegenheit, vor einem vollen Atrium (mehrere hundert Besucher) im Rathaus zu sprechen.

TOP und FPÖ hatten sich bereits beim Beschluss gegen die Veranstaltung ausgesprochen, die Grünen sagten kurzfristig ab.

Andi Gröbl moderierte eine Gesprächsrunde mit Herbert Schmied (NEOS), Harald Wimmer (SPÖ) und Peter Höckner (TVP).

Bürgermeister Peter Eisenschenk (TVP) gab einen Rückblick auf 2016 und einen Ausblick auf kommende Vorhaben und Projekte.

In seiner Neujahrsansprache stellte er einmal mehr das gelebte Miteinander und sein Motto „Trends setzen, Heimat bleiben“ in den Vordergrund.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der Tullner NÖN.