Tulln schafft einfachen Zugang zu Corona-Impfung

Eine kurzfristige Impf-Anmeldung und eine eigene Impf-Aktion Ende August sollen die Quote der Corona-Geimpften weiter steigern. Bei den Antigen-Teststraßen kommt es mit 9. August zu Änderungen.

Christa Wallak Aktualisiert am 23. Juli 2021 | 07:33
Impfung Corona-Impfung Symbolbild
Symbolbild
Foto: APA/dpa

Mit 15. August schließen die Impfzentren des Landes Niederösterreich, so auch die  Impfstraße am Messegelände. 

Die Stadtgemeinde Tulln will jedoch mit zwei Maßnahmen noch möglichst viele zur Corona-Impfung bewegen: Bei der Teststraße im Danubium ist ab sofort eine mitunter kurzfristige Anmeldung zur Impfung möglich und für Ende August werden zwei Tage organisiert, an denen Personen ohne Anmeldung zur Impfung ins Rathaus kommen können.

Anzeige
Anzeige

„Angesichts der Verbreitung der gefährlichen Delta-Variante des Coronavirus und in Vorbereitung auf den Herbst möchten wir nun mit niederschwelligen Angeboten versuchen, hinsichtlich der Impfung noch unentschlossene Bürger und Bürgerinnen von dem so wichtigen Stich zu überzeugen. Jede Impfung zählt!“, erklärt Bürgermeister Peter Eisenschenk die Intention hinter den neuesten Covid-Präventionsangeboten der Stadtgemeinde Tulln.

Impf-Anmeldung bei der Teststraße im Danubium

In der Teststraße der Stadtgemeinde Tulln im Danubium ist es derzeit möglich, direkt vor Ort einen Impftermin zu vereinbaren – in einer Schwerpunktaktion ab sofort bis 31. Juli, immer Montag bis Samstag von 16 bis 18 Uhr. Sofern Impfstoff verfügbar ist, kann die Impfung mitunter sogar noch am selben Tag bei der Impfstraße am Messegelände verabreicht werden. Für Erstimpfungen ist dies nur noch bis 31. Juli möglich.

Ab 26. Juli kann bei der Teststraße im Danubium aber jedenfalls eine Voranmeldung für eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson (Janssen; Einmal-Impfung für Personen ab dem 18. Lebensjahr) vorgenommen werden – bei welchen Tullner Ärzte ist aktuell noch in Abstimmung.

Gemeinde-Impf-Aktion am 28. August und 4. September

Für alle, die lieber ohne Anmeldung zur Impfung kommen möchten, bietet die Stadt zum Ende des Sommers zwei Impf-Tage an: Am Samstag, 28. August, und am Samstag, 4. September, stehen Impfdosen zur Verfügung, die direkt im Rathaus und ohne vorherige Anmeldung verimpft werden.

Mitzubringen sind nur e-Card, Impfpass und Lichtbildausweis. Vor Ort erhalten die Geimpften auch gleich ihren Termin für die Zweitimpfung.

Teststraße am Messegelände schließt mit 7. August

Aufgrund der Gartenbaumesse und der sommerbedingt etwas abnehmenden Nachfrage nach  Antigen-Testungen adaptiert die Stadtgemeinde außerdem ihr Testangebot: Der Standort am Messegelände wird geschlossen, im Danubium werden die Öffnungszeiten dafür ausgeweitet und im Florahofsaal Langenlebarn wird statt zwei Tagen künftig nur noch ein Termin pro Woche angeboten.

Ab Montag, 9. August gibt es in Tulln somit folgende Test-Angebote:

Danubium (Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln)

  •  Mo bis Mi: 7 bis 17 Uhr
  •  Do: 7 bis 13 Uhr und  15 bis 19 Uhr
  •  Fr: 7 bis 17 Uhr
  •  Sa: 9 bis 14 Uhr


Florahofsaal Langenlebarn (Am Florahof 4, 3425 Langenlebarn)

  • Fr: 15 bis 19 Uhr

Die bis dahin gültigen Zeiten und Orte finden man auf www.tulln.at.