Versuchte Entführung: Polizei fahndet nach drei Männern. Zwei Zehnjährige wurden mit Zuckerln zu einem grünen Auto gelockt.

Von Doris Firmkranz. Erstellt am 09. Januar 2020 (06:02)
Symbolbild
APA

„Achtung!!!!!!“ und „Bitte aufpassen“ warnt eine Mutter auf Facebook. Die Frau hatte Anzeige bei der Polizei erstattet, nachdem ihr Sohn und dessen Freund in unmittelbarer Nähe der Rosenarcade angeblich angesprochen und mit Süßigkeiten in ein Auto gelockt wurden.

Die Tullner Polizei möchte keine Panik aufkommen lassen und hält sich bedeckt. Die Anzeige landete in der Landespolizeidirektion, wo Pressesprecher Johann Baumschlager den Vorfall, der sich am Neujahrstag um 16.20 Uhr ereignet haben soll, bestätigt.

Drei junge Männer sollen versucht haben, die beiden Zehnjährigen zu entführen. Die beiden Buben witterten offenbar die Gefahr und wandten sich an eine Gruppe Erwachsener, die sofort telefonischen Kontakt mit der Mutter aufnahmen. Die verhinderten mutmaßlichen Entführer hätten daraufhin mit einem grünfarbenen Fahrzeug älteren Baujahres die Flucht ergriffen.

Die Ermittler fahnden nun nach drei Männern. Laut Beschreibung zwischen 18 und 20 Jahre alt, mit kurzem, gelocktem dunklen Haar und dunkler Hautfarbe. Gesprochen hätten sie mit Akzent.