Tullner Tagtool im Brasilien-Einsatz. Die von drei Tullnern geschaffene Multimedia-App für Kreative sorgte auch im Land der Fußball-WM für Aufsehen.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 18. Juni 2014 (23:59)
NOEN

TULLN / Das Tullner Tagtool sorgt international für Furore, nicht nur künstlerisch, sondern auch bei sozialen Protesten, zuletzt in der Ukraine, der Türkei und jetzt auch in Brasilien.

„Da man mit Tagtool live und spontan arbeitet, kann man momentane Ereignisse und Gegebenheiten in die Projektion integrieren. Das ist sicher auch einer der Gründe, warum Tagtool auch bei Protesten eingesetzt wird“, meint Markus Dorninger. Tagtool-Projektionen würden jedenfalls sehr gut zur Architektur der brasilianischen Städte und dem urbanen Lebensstil passen. „In den Wohnblöcken sieht man, wie sein Nachbar aus der Dusche kommt, oder was es bei ihm zu Mittagessen gibt. Das verleiht der Projektion eine ganz besondere Dimension: Das Leben im Gebäude geht seinen Lauf, während wir es bemalen“, so Dorninger der selbst eine Zeit lang in Sao Paulo lebte.

Im Juni 2013 kehrte er nach Österreich zurück, kurz nachdem er Zeuge der bis heute andauernden Demonstrationen wurde. Dabei kommen immer wieder auch Tagtool-Projektionen zum Einsatz, wie z.B. bei der lang andauernden Besetzung des Rathauses von Belo Horizonte.

Ursprünglich ist das Tagtool natürlich nicht auf Proteste, sondern auf künstlerischen Einsatz ausgelegt — auch der erfolgt in Brasilien. Das in Sao Paulo ansässige Künstlerpaar Vjsuave wurde von Apple aus Tagtool-Benutzern aus über 60 Ländern ausgewählt, um eine ihrer farbenfrohen Tagtool-Performances zu dem Clip „Apps We Can’t Live Without“ beizutragen.

Tagtool und OMAi

Tagtool ist eine Kreation des österreichischen Studios OMAi und ermöglicht es, Figuren, Geschichten, Botschaften, Formen und Farben live zu gestalten und zu animieren. Die App wird bereits in über 60 Ländern eingesetzt.

Die OMAI GmbH („Office for Media and Art International GmbH“) wurde von den drei Tullnern Josef und Markus Dorninger sowie Matthias Fritz gegründet. Das Unternehmen schafft interaktive Kunst und Unterhaltung.