Energie-Vorbilder geehrt. Im Rahmen des NÖ Energie-/Umwelt-Gemeindetages wurden vier Klima- und Energiemodell (KEM) - Gemeinden als Vorbild-Gemeinden ausgezeichnet.

Von Monika Gutscher. Erstellt am 21. September 2016 (06:39)
NOEN, privat
Harald Germann (Vize-Bgm. Muckendorf), Hermann Grüssinger (Bgm. Muckendorf), Thomas Buder (Bgm. Tulbing),Maximilian Titz (Bgm. St. Andrä-Wördern), Michael Weber (Vize-Bgm. Zeiselmauer), Rupert Wychera (Energiebeauftragter und KEM-Manager), Manfred Niedl (Gemeinderat Zeiselmauer) und Harald Sattmann (Gemeinderat St. Andrä-Wördern) freuen sich über die Auszeichnung.

Beim Energie- und Umweltgemeindetag in St. Pölten wurden die Gemeinden St. Andrä-Wördern, Zeiselmauer-Wolfpassing, Königstetten und Muckendorf-Wipfing als Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinden ausgezeichnet.

Gemäß dem NÖ Energieeffizienzgesetz 2012 wurde in den vergangenen Jahren in allen Gemeinden der KEM Tullnerfeld OST eine Energiebuchhaltung für alle konditionierten Gemeindeobjekte eingerichtet. Der damit von den Gemeinden betraute Energiebeauftragte Rupert Wychera nutzte gemeinsam mit den Unterstützern in den Gemeinden das vom Land NÖ zur Verfügung gestellte Tool. So konnten schon bei den meisten Gemeinden individuelle Energieberichte erstellt werden, in denen diverse Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs der Gemeindeobjekte dargestellt wurden.

Für diese aktive Bearbeitung und die hohe Qualität der Berichte wurden nun die Gemeinden St. Andrä-Wördern, Zeiselmauer-Königstetten, Muckendorf-Wipfing und Königstetten als Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinden ausgezeichnet. In Tulbing wurde die Energiebuchhaltung im heurigen Jahr erfolgreich installiert, der erste Jahresbericht wird dann im kommenden Jahr vorliegen.

Umfrage beendet

  • Wie effizient nutzt du Energie?