Blaulichteinheiten übten gemeinsam. Feuerwehr unterstützte Rot Kreuz-Teams bei Bewältigung schwieriger Einsätze.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Juni 2019 (03:51)
F. Ploiner
Einheiten des Roten Kreuzes wurden bei der Menschenrettung aus einer Künette von Feuerwehrleuten unterstützt.

Zwei Tage lang unterstützten acht Feuerwehren aus dem Abschnitt Kirchberg am Wagram das Rote Kreuz bei einer interessanten Ausbildungsveranstaltung in Fels.

Einsatzteams des Roten Kreuzes aus dem Bezirk Tulln hatten in diesen zwei Tagen verschiedene Aufgaben im Stationenbetrieb zu lösen: eine verunglückte Personengruppe zu retten, eine vom Traktor überrollte Person zu versorgen, einen betrunkenen Randalierer zu beruhigen, eine Person mit Unterzuckerung zu stabilisieren, u.a.

In einer Station wurde die Zusammenarbeit mit der Polizei geübt, bei Menschenrettungen aus einer Künette und einer Höhenrettung waren Feuerwehrtrupps zur Unterstützung des Roten Kreuzes vor Ort.

Bei dieser Veranstaltung wurden die Mitarbeiter des Roten Kreuzes für besondere, sehr real dargestellte Einsatzsituationen geschult. „Besonders wichtig ist der Ausbildungsleitung die Zusammenarbeit mit anderen Einsatzorganisationen“, so Ausbildungssachbearbeiter Friedrich Ploiner. Auch hatten die mitwirkenden Feuerwehren (Feuersbrunn, Wagram, Fels, Ottenthal, Großweikersdorf, Grafenwörth, Königsbrunn und Neudegg) die Möglichkeit spezielle Einsatzsituationen real zu üben.