Niveauloses Geschmiere in Königstettens Kirchengasse. Farbanschlag auf Tor und Auto: schwarzes Hakenkreuz und Geschlechtsteile.

Von Monika Gutscher. Erstellt am 03. Juni 2021 (04:59)
Nicht nur das dunkelblaue Einfahrtstor, sondern auch das gelbe Auto des Königstettners Robert Müller wurden Ziel der nächtlichen Schmierereien. Das Auto und die Klingelanlage konnte Müller selbst säubern, für die Reinigung des Tores muss eine Spezialfirma kommen.
privat

Tatort des geschmacklosen Geschehens: Kirchengasse. Zeitpunkt: in der Nacht von Dienstag, dem 25., auf Mittwoch, den 26. Mai. Seniorenbund-Obmann Robert Müller ist entsetzt: „Es schaut so aus, als wäre es gezielt gegen mich gerichtet. Irgendwer hat einen Hass auf mich, ich weiß aber nicht wer.“

Nicht nur das dunkelblaue Einfahrtstor, sondern auch das gelbe Auto des Königstettners Robert Müller wurden Ziel der nächtlichen Schmierereien. Das Auto und die Klingelanlage konnte Müller selbst säubern, für die Reinigung des Tores muss eine Spezialfirma kommen.
Gutscher

Jemand hatte mit einem matten Kunstharzspray Müllers Einfahrtstor, das erst zweieinhalb Jahre alt ist, sowie seinen gelben Fiat Panda mit männlichen und weiblichen Geschlechtsteilen in Wort und Bild beschmiert. Ein Hakenkreuz wurde auf den Pkw gesprayt.

Auch die neue Klingelanlage war komplett schwarz. „Der Täter hat wohl geglaubt, es sei eine Kamera. Zum Glück funktioniert noch der Fingerprint-Sensor“, so Müller. „Das Auto habe ich mit Nitro gereinigt, für das Tor muss eine Spezialfirma kommen.“

Königstettens Polizeiinspektionskommandant Elmar Steinböck erklärt: „Es muss noch ermittelt werden. Auch die Schadenshöhe muss noch festgestellt werden.“