Lenkerin aus Unfallauto gerettet. Nach einem Crash auf der S5 konnte die Verletzte zunächst nicht geborgen werden, da die Fahrzeugtür von einem Zaunsteher blockiert wurde...

Von Thomas Peischl. Erstellt am 24. Januar 2020 (18:43)
FF Grafenwörth

Auf der S5 Richtung Wien zwischen Kirchberg und Königsbrunn hatte eine Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Der Pkw schlitterte in den Graben und stand mit der Fahrertür an einem Zaunsteher an.

Einsatzleiter Manfred Ploiner von der FF Grafenwörth: "Aufgrund der Lage des Unfallfahrzeuges und des Grades der Verletzungen der Lenkerin konnte diese das Fahrzeug nicht ohne Weiteres verlassen."

Nach Abstimmung mit Autobahnpolizei und Notarzt sicherte die Freiwillige Feuerwehr  die Unfallstelle weiter ab und entwickelte eine Strategie zur Rettung der eingeschlossenen Person.
Letztlich wurde der simpelste Weg gewählt und das Fahrzeug per Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges ein Stück zurück auf den Pannenstreifen gezogen. Dort konnte die Verletzte von Rotem Kreuz und Feuerwehr aus dem Unfallauto befreit und in einen Rettungstransportwagen verladen werden. 

Das noch fahrbereite Fahrzeug wurde mit einer Feuerwehr-Eskorte von der Autobahn gesteuert und gesichert abgestellt.