Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Tulln. Vier zum Teil Schwerverletzte hat ÖAMTC-Angaben zufolge am Freitagnachmittag ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der B19 bei Tulln gefordert.

Von APA / NÖN.at. Update am 23. April 2021 (18:16)

Zwei Männer wurden von den Notarzthubschraubern "Christophorus 9" und "Christophorus 2" abtransportiert und ins UKH Wien-Meidling bzw. ins Landesklinikum Horn geflogen. Zwei Frauen erlitten laut einem Club-Sprecher leichte Verletzungen.

Eines der Autos hatte sich nach dem Crash zwischen der Auf- und Abfahrt von bzw. zur Stockerauer Schnellstraße (S 5) und dem Tullner Stadtgebiet überschlagen. Der Verkehr wurde durch die Au umgeleitet, sagte der Sprecher. Es gab erheblichen Stau.