Zug kollidierte mit Pkw in Großweikersdorf. Durch eine defekte Schrankenanlage kam es am Bahnübergang Kreuzbergstraße am 9. Oktober in den Morgenstunden zu einem Verkehrsunfall. Ein Zug erfasste einen Pkw.

Von Christa Wallak. Erstellt am 10. Oktober 2020 (19:05)

Anders als es ein solches Geschehen erwarten lässt, kam die Lenkerin mit dem Schrecken davon.

Nach Freigabe durch den Einsatzleiter der ÖBB konnte der Lockführer den Zug einige Meter zurücksetzen, wodurch sich der verkeilte Pkw von der Lock löste. Nach dem Wechsel eines kaputten Vorderreifens war das Auto soweit fahrbereit, um es in die nächstgelegene Werkstatt zu fahren.

Die Eisenbahnstrecke musste gesperrt werden, wodurch es zu Beeinträchtigungen im Zugsverkehr kam.

Im Einsatz standen für circa eine Stunde die FF Großweikersdorf mit elf Mitgliedern und vier Fahrzeugen sowie der Abschleppachse, ein Rettungsteam vom Roten Kreuz Großweikersdorf, die Polizei Großweikersdorf, der ÖBB Einsatzleiter und die Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram