Grüne Daumen sind in Tulln stets gefragt. Pflege der Grünflächen wird immer aufwendiger. Stadtgärntner und Verschönerungsverein wünschen sich Verstärkung.

Von Doris Firmkranz. Erstellt am 25. April 2018 (05:25)
NOEN, Firmkranz
Marie Therese Heckl (Tullner Grünraummanagement), Monika Liebhart, Grünpatinnen Susanne Haas und Stadträtin Elfriede Pfeiffer tragen viel zur Verschönerung des Stadtbildes bei.

Stolze 181 beträgt derzeit die Zahl jener, die eine sogenannte Grünpatenschaft übernommen haben – „doch es könnten ruhig mehr sein“, betont die Obfrau des Tullner Verschönerungsvereins, Monika Liebhart.

Grünpaten unterstützen die Arbeit der Stadtgärtner indem sie – freiwillig und unentgeltlich – ein oder mehrere öffentliche Blumenrabatte in ihrem Umfeld betreuen. Das bedeutet regelmäßiges Unkraut Zupfen, Schneiden, Gießen und etliches mehr.

Mehr Arbeit mit den Grünflächen

Beim nun zum zweiten Mal abgehaltenen Grünpatentreffen war auch Stadtgärtner Mario Jaglarz anwesend, um Fragen zu beantworten und Anregungen entgegenzunehmen. „Es wird zunehmend härter“, kann er sich über einen Mangel an Arbeit nicht beklagen. Während sich der Anteil an Grünflächen und Rabatten im Stadtgebiet in den vergangenen Jahren gefühlsmäßig verdoppelt hat (tatsächlich waren 1996 40 ha zu betreuen, derzeit sind es 52 ha), ist die Anzahl der Mitarbeiter des Stadtgärtners seit Jahren unverändert geblieben, das bedeutet viel mehr Arbeit bei gleichem Personalstand. „Dabei schauen wir ohnehin darauf, möglichst anspruchslose Pflanzen zu setzen“, so Jaglarz.

Er und Liebhart bedankten sich bei den anwesenden Hobbygärtnern für deren unermüdliches Engagement und richten gleichzeitig einen Appell an die Bevölkerung, eine Patenschaft zu übernehmen.

Alle, die Lust auf die Pflege einer öffentlichen Grünfläche haben, können sich jederzeit anmelden: Entweder das Online-Formular auf der Stadt-Homepage ausfüllen oder direkt bei Stadtgärtner Mario Jaglarz unter 02272 690 850 oder mario.jaglarz@tulln.gv.at melden. Die Stadtgärtner besprechen dann Details und Machbarkeit der Patenschaft direkt mit den Interessenten.

Umfrage beendet

  • Grünpatenschaft: Wäre das etwas für euch?