Bienenfresser im Fokus. Zoologischer Klassiker „Brems Tierleben“ wird als Bühnenstück für jung und alt am 15. Juni kabarettreif präsentiert.

Von Günter Rapp. Erstellt am 14. Mai 2019 (13:35)
Region Wagram
Barbara Geiger verkörpert das Fräulein Brehm, das sich mit dem Thema Wildbienen beschäftigt.

Ein besonderes Theater-Event am Wagram steht am Samstag, 15. Juni, um 19 Uhr in der Wagramhalle auf dem Programm. „Es ist eingebettet in das kompetenzorientierte Wagramakademie Vermittlungsangebot über schützenswerte Tiere – diesmal zum Thema Wildbienen“, sagt die zuständige Regionalberaterin Monika Heindl.

Expertenwissen wird nicht nur für Erwachsene mit „Fräulein Brehms Tierleben - Die wilden Bienen“ kabarettreif präsentiert. Das einzige Theater der Welt für heimische bedrohte Tierarten nimmt mit der Schauspielerin Barbara Geiger alias Fräulein Brehm, in guter alter Tradition des zoologischen Klassikers „Brehms Tierleben“, ihre Zuseher ab acht Jahren mit auf eine Forschungsreise in die fantastischen Welten der Wildbienen. Die kleinen Flieger führt sie dabei als kriminell, melancholisch, ästhetisch, bunt und unfassbar erstaunlich vor.

„Wenn Fräulein Brehm die Bühne betritt, hat sie drei Jahre Recherche über die Tierart, jede Menge Forschungserkenntnisse und viel, viel Unterhaltung mit im Gepäck“, so Wolfgang Pegler.

Die Kartenreservierung erfolgt unter akademie@regionwagram.at oder bei Wolfgang Pegler ( 06805052275).