Feuerwehr Elsbach kürte die größte Gruppe. Rund 340 Starter genossen die Gastfreundschaft der Freiwilligen Feuerwehr Elsbach.

Von Gabi Gröbl. Erstellt am 14. Oktober 2019 (09:48)

Typisches Herbstwetter, von Nebel bis zu strahlendem Sonnenschein, begleitete die rund 340 Wanderer in und um Elsbach. Die familienfreundliche Strecke bot viel Abwechslung, zur Stärkung richteten die Kameraden eine Labestation ein.

Beim Feuerwehrhaus wurden währenddessen über 40 kg Surbraten für das Mittagessen vorbereitet. Bratwürstel, Aufstrichbrote und die hausgemachten Mehlspeisen luden zum gemütlichen Ausklang ein.

Traditionell wurde die größte Gruppe gekürt. Den dritten Platz errang der Tullner Segelclub mit 19 Mitwanderern, die Freiwillige Feuerwehr Ried erreichte mit 21 Teilnehmern Platz Zwei. Den Pokal für den ersten Platz nahm Wolfgang Fahringer, stellvertretend für die 33 Wanderer der Gruppe Fahringer-Ölsböck, entgegen.

Der große Pokal wurde mit Almdudler aufgefüllt, jeder erhielt einen Schluck aus der Trophäe.