Priesching nicht mehr länger Ortschef. Am 11. September wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Vize Johannes Diemt übernimmt und wurde als Nachfolger nominiert. 

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 04. September 2019 (04:24)
NOEN
Johannes Diemt wurde von der ÖVP einstimmig als Bürgermeister nominiert.

 2007 wurde er Bürgermeister von Würmla, zwölf Jahre später legt Anton Priesching sein Amt zurück. Die Entscheidung kam aber nicht überraschend. „Ich habe schon bei der letzten Wahl gesagt, dass ich danach nicht mehr kandidieren werde. Diese Periode war meine letzte und jetzt war ein guter Zeitpunkt zurückzutreten“, erzählte Priesching. 

„Ich habe schon bei der letzten Wahl gesagt, dass ich danach nicht mehr kandidieren werde"

Altkind
AntonPriesching:„Ein guterZeitpunkt zurückzutreten.“

Prieschings politische Tätigkeit hat im Jahr 1975 begonnen. Damals war er zehn Jahre Jugendgemeinderat unter Bürgermeister Alois Anzenberger. Nach einer zehnjährigen Politikpause stieg er 1995 wieder in den Gemeinderat ein. 1996 wurde er Vizebürgermeister unter Bürgermeister Josef Burger. Nach dessen Rücktritt übernahm Priesching die Funktion des Bürgermeisters am 14. Februar 2007.  „Ich werde mich komplett aus der Politik zurückziehen und mein Leben genießen“, erklärte Priesching. 

In seiner Zeit als Bürgermeister hat er viel erreicht. „Ich denke an die vielen Projekte, die umgesetzt wurden, die flächendeckende Wasserver- und Abwasserentsorgung, Erweiterung und Zubau des Kindergartens und der Schule, Neubau bzw. Modernisierung der Feuerwehrhäuser.“

Politische Tätigkeit hat 1975 begonnen

Weiters zählt er die Sportkabinen, Friedhofserweiterung sowie Straßenausbau und -sanierungen, Hochwasserschutzmaßnahmen und Güterwegeausbau, die Errichtung einer Ordination und die Erhaltung der Bankfiliale auf. Durch Unterstützung der Gemeinde konnten Nahversorger und Postpartner erhalten werden.  „Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Schaffung von Wohnraum, wodurch der Zuzug in unsere Gemeinde ermöglicht wurde“, so Priesching.

Am 11. September wird in der Gemeinderatsitzung sein Nachfolger ermittelt. Bis dahin wird Würmla von Vizebürgermeister Johannes Diemt repräsentiert. Er wurde von der ÖVP einstimmig als Nachfolger nominiert. Als Bürgermeister würde er die „lebenswerte Gemeinde weiterführen und einige Punkte verbessern, auch wenn es schwierig wird. Wir waren schon auf einem guten Weg“, so Diemt. Er würde sich verstärkt auf das Thema Klima konzentrieren.