Tulln im Deko-Fieber. Die Stadtgemeinde Tulln sucht seit 1. Dezember bereits das fünfte Jahr in Folge „Tullns schönste Weihnachtsauslage“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Dezember 2020 (18:27)
Im Vorjahr heimste die Fleischhauerei Schmölz am Hauptplatz den Preis für die schönste Weihnachts-Deko ein.
marketing circus

Alle Betriebe der Innenstadt sind dazu eingeladen, ihre Schaufenster trotz des Lockdowns besonders schön zu dekorieren, um Vorübergehende auf Geschenkideen aufmerksam zu machen und insgesamt zur Weihnachtsstimmung in Tullns Zentrum beizutragen. Die Stadtgemeinde Tulln unterstützt die ansässigen Betriebe heuer auch bei der Neuanschaffung von Weihnachtsdekoration.

Bewertet wird von einer Fachjury und den Kunden – aufgrund des aktuellen Lockdowns vorerst online und eventuell, falls die Geschäfte 7. Dezember wieder aufsperren dürfen, zusätzlich auch mittels Wettbewerbskarte, die dann in den teilnehmenden Betrieben aufliegen würde. Unter allen abgegebenen Stimmen werden 20 x 100 Euro in Tullner Zehnern verlost.

„Wenn schon Weihnachtseinkäufe aktuell nicht möglich sind, dann können geschmückte Auslagen den Kunden sowohl Freude als auch Geschenkideen für die Zeit nach dem Lockdown bringen“, so Wirtschaftsstadtrat Lucas Sobotka.

Viele Unternehmen bieten Lieferservice an, so kommt man mitunter auch im Lockdown zu der im Schaufenster entdeckten Geschenkidee. Denn mehr denn je gilt: Jeder getätigte Einkauf ist wertvoll für die Menschen, die hier arbeiten.

„Wir werden gemeinsam mit den Tullner Betrieben unser Bestes geben, trotz aller Widrigkeiten weihnachtliche Atmosphäre in der Stadt zu schaffen“, verspricht Bürgermeister Peter Eisenschenk.

Bereits seit Mitte November zeigt sich Tulln im Adventglanz: Der große beleuchtete Christbaum am Hauptplatz, die idyllische Weihnachtsbeleuchtung und die festliche Gestaltung der Schaufenster laden dazu ein, die erholsamen Spaziergänge in der Innenstadt zu genießen.