Energieeffizienz soll erhöht werden. Im Tullnerfeld soll das Abkommen der Klimakonferenz von Paris auf regionaler Ebene umgesetzt werden.

Von Maria Knöpfl. Erstellt am 05. September 2017 (04:24)
Beim Kick-off: Vizebürgermeister Johann Scheed, Karl Helm, Manuela Böck, Reinhard Jedlicka, Manfred Bichler, Bürgermeister Hermann Kühtreiber, die Vizebürgermeister Gerhard Figl aus Langenrohr und Eduard Sanda aus Michelhausen sowie der Regionsmanager Franz Figl.
NOEN, Knöpfl

Drei Gemeinden der Modellregion Tullnerfeld West mit Langenrohr, Michelhausen und Zwentendorf entschlossen sich zur Weiterführung von Aktivitäten zur Nutzung von erneuerbaren Energien und der Erhöhung der Energieeffizienz.

Ziel ist es, in der Region im Hinblick auf Ressourcenschonung Akzente zu setzen und eine langfristige Unabhängigkeit fossiler Energieträger zu erreichen. Zum Kick-off trafen sich in Zwentendorf Vertreter der drei Gemeinden und diskutierten über die Umsetzung klimapolitischer Ziele auf regionaler Ebene.

Bis 2020 sollen mit Unterstützung eines Regionsmanagers Beratung und Maßnahmen für die Landwirtschaft, für Klein- und Mittelbetriebe, für Haushalte sowie öffentliche Objekte ausgearbeitet und angeboten werden.