Tullner Gastronomie läuft noch nicht so wie gewohnt. Wirte sind froh, wieder für ihre Gäste da sein zu dürfen. Lediglich die Stimmung im Lokal passt noch nicht ganz.

Von Doris Firmkranz. Erstellt am 01. Juni 2020 (05:30)

Der Betrieb im Gasthof „Der Floh“ in Langenlebarn ist laut Szenewirt Josef Floh bereits „sehr gut angelaufen“. Tische im Lokal wurden teilweise umgestellt, andere gänzlich entfernt, und die vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen werden diszipliniert eingehalten, sowohl vom Service-Personal, das – mit Plexiglas-Visieren ausgerüstet – bedient, als auch von den Gästen selbst.

„Wäre nun an der Zeit, mehr Optimismus zu verbreiten“

Was dem sensiblen Gastronomen jedoch auffällt, ist die derzeit immer noch herrschende getrübte Stimmung. „Es wäre nun an der Zeit, und das liegt mir wirklich sehr am Herzen, mehr Optimismus zu verbreiten“, appelliert Josef Floh in Richtung Regierung.

Die Informationspolitik der Regierungsverantwortlichen kritisiert auch Stephan Solich vom Landgasthof „Zum Goldenen Hirschen“ in Bierbaum am Kleebühel: „Grundsätzlich bin ich ja sehr froh darüber, endlich wieder aufsperren zu dürfen. Die Leute sind mit den Sicherheitsbestimmungen jedoch total überfordert und verunsichert. Da ruft etwa jemand an, ob er einen Tisch reservieren muss, wenn er auf ein Glaserl Wein vorbeikommen möchte.“ Dazu käme noch die verwirrende Berichterstattung in diversen Medien.

„Es gibt eine Familie, in der leben zwölf Personen in einem Haushalt. Dürfen die jetzt alle an einem Tisch sitzen oder nicht?“, fragt sich Stephan Solich.

Auch das Tullner „Goldene Schiff“ kreuzt derzeit wieder in etwas ruhigeren Gewässern. „Es passt schon“, kommentiert Wirt Thomas Baumgartlinger die Lage eine Woche nach der Wiederöffnung. Jedoch auch er kann eine gewisse Verunsicherung unter seinen Gästen nicht leugnen, auch er hätte sich eine klarere Definierung der Sicherheitsvorgaben gewünscht.

Das in Zeiten des Shutdowns ausgebaute Lieferservice nutzen nach wie vor viele, vorwiegend Menschen im Homeoffice und Senioren greifen gerne auf das Angebot zurück.