Neuer Verwalter gewählt. HAUPTVERSAMMLUNG / Kommandant Alois Mair und Kommandantstellvertreter Manfred Nußbaumer wurden wiedergewählt.

Erstellt am 01. März 2011 (08:22)
NOEN
V.l.n.r. Bürgermeister Gerhard Wieser, Verwalter Martin Hinterleitner, Kommandant Oberbrandinspektor Alois Mair, Verwaltungsmeisterin Daniela Sonnleitner, Kommandantstellvertreter Brandinspektor Manfred Nußbaumer, Ortsvorsteher Heinz Berndl.ZVG
NOEN
x

ST. MICHAEL/BRUCKBACH / Bei der Jahreshauptversammlung am 16.1. wurden der Kommandant, Oberbrandinspektor Alois Mair und Kommandantstellvertreter, Brandinspektor Manfred Nußbaumer einstimmig für eine weitere Periode auf fünf Jahre gewählt.

Der Leiter des Verwaltungsdienstes, Verwalter Christian Stiebellehner, legte sein Amt nieder und Martin Hinterleitner wurde für diese Position mit Händezeichen gewählt. Zu seiner Unterstützung ist Feuerwehrfrau Daniela Sonnleitner ernannt worden. Weiters hat Sachbearbeiterin Sabine Sonnleitner die Aufgabe der Funkverantwortlichen von Hauptbrandmeister Karl Nußbaumer übernommen.

Nach langjährigem Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr St. Michael wurden die Kameraden Johann Atschreiter zum Ehrenhauptbrandmeister, Karl Nußbaumer und Franz Hofer zum Ehrenhauptlöschmeister sowie Manfred Mayrhofer zum Ehrenoberverwalter befördert.

Besonders hervorgehoben wurde der Kamerad Leopold Riegler, der beim Wohnungsbrand unter Einsatz seines Lebens die Rettung der Familie Dober noch vor Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr vorgenommen hat. Dafür wurde ihm die Dank- und Anerkennungsurkunde des Landes Niederösterreich verliehen.




FF ST. MICHAEL/BRUCKB. Mitglieder: 58 Aktive, acht Reserve

Kommando: Kommandant Oberbrandinspektor Alois Mair, Kommandantstellvertreter Brandinspektor Manfred Nußbaumer, Leiter des Verwaltungsdienstes: Verwalter Martin Hinterleitner, Stellvertreter des Verwaltungsdienstes: Verwaltungsmeisterin Daniela Sonnleitner

Einsätze: 13 technische Einsätze, sechs Brandeinsätze, sieben Brandsicherheitswachen sowie zehn sonstige Einsätze

Arbeitsstunden: 2200 Stunden