Von der Klasse in die Praxis. Schülerprojekt | Schüler des Francisco Josephinums organisierten gemeinsam mit dem Lagerhaus und der RWA ein zweitägiges, praxisbezogenes Fachprogramm.

Erstellt am 24. Juli 2013 (10:35)
NOEN, RWA
Schüler der 4B und Lehrer des Francisco Josephinums mit Vertretern des Lagerhauses Mostviertel Mitte und der RWA bei ihren Projekttagen. Besonders gut war, dass die Schüler sich ihren Tag selbst gestalten und aus den Modulen Pflanzenbau, Nutztierhaltung und Landtechnik wählen konnten.
WIESELBURG-LAND | Schüler des Francisco Josephinums organisierten am 25. und 26. Juni, selbstständig ein zweitägiges, agrarisches Fachprogramm und wendeten ihr Wissen dabei direkt in der Praxis an. Unterstützt wurden die Schüler von Experten des Lagerhauses Mostviertel Mitte und der Raiffeisen Ware Austria AG (RWA).
Das Ergebnis war ein breites Angebot an Vorträgen, Workshops und Exkursionen.
In der modernen Landwirtschaft spielt neben agrarischem Fachwissen heutzutage auch Know-how im Projektmanagement eine wichtige Rolle. Die Planung, Organisation und Umsetzung eines größeren Projektes ist daher am Francisco Josephinum in den vierten Klassen ein fester Bestandteil des Unterrichts. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4B realisierten für ihre Schulkollegen heuer im Rahmen der Seminartage ein umfassendes zweitägiges Fachprogramm.
Im Rahmen der Seminartage konnten sich die Teilnehmer ihren Tag individuell gestalten und aus den Modulen Nutztierhaltung, Pflanzenbau und Landtechnik wählen. Das Gelernte wurde kurz darauf sofort in die Praxis umgesetzt. Die Fachthemen reichten dabei vom Hirse- und Sojaanbau über die Rinderhaltung bis hin zur Warenterminbörse beziehungsweise gab es auch die Möglichkeit selbst mit einem GPS-gesteuerten Traktor zu fahren. Eines der Highlights war RWA-Generaldirektor Reinhard Wolf, der den Schülern für ein Expertengespräch zur Verfügung stand und dabei interessante Einblicke in das Aufgabenspektrum eines Managers gab.