Schule in neuem Glanz. Die Schüler der Mittelschule und Volksschule Schrems können sich über gestrichene Klassen und neue WC-Anlagen freuen.

Erstellt am 24. Juli 2013 (11:55)
NOEN, Kerstin Oberauer
Die fleißigen Arbeiter der Firmen Talkner und Ableitinger bei den Umbauarbeiten in der Mittelschule. Im Bild: Günther Buxbaum, Bürgermeister Reinhard Österreicher, Andreas Zeilinger und Stefan Hauer.
Von Kerstin Oberbauer

SCHREMS | In der Volksschule und der neuen Mittelschule in Schrems werden seit Ferienbeginn einige Renovierungsarbeiten vorgenommen. Insgesamt werden fünf Klassen ausgemalt und einige neue Deckenleuchten werden montiert.
Ebenso werden die gesamten WC-Anlagen in Volks- und Mittelschule erneuert.
Die veralteten Rohre aus Blei und Ton für die Wasserab- und Zuflüsse werden gegen Kunststoffrohre getauscht.
Neue Fliesen von der Firma Köhler werden angebracht und auch alle Mauern, Böden und Türen werden erneuert. Ebenso können sich die Schüler über neue Waschbecken und Toiletten freuen.
Die Kosten betragen rund 223.000 Euro – davon sind 20 Prozent aus dem Schul- und Kindergartenfonds. Die Fertigstellung soll spätestens bis zu Schulbeginn erfolgen.
Die Planung erfolgte durch die Firma Schwingenschlögl. Die Bauarbeiten übernimmt die Firma Talkner, die Installationsarbeiten führt die Firma Ableitinger durch. Die Ausmalarbeiten in der Volksschule werden von der Gemeinde Schrems in Eigenregie erledigt.